Sponsored links


Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!
Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: CRM mit Methode - Intelligente Kundenbindung in Projekt und Praxis mit iCRM(r)
Verlag: Galileo Press
Autoren: Britta Stengl, Renate Sommer, Reinhard Ematinger
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Sehr brauchbar


Vor allem die zahlreichen Fallstudien machen das Buch zu einem der ganz wenigen wirklich brauchbaren Helfer durch den CRM-Dschungel. Der flotte Schreibstil macht es überdies auch noch zum Vergnügen, sich mit dem Thema Kundenbindung zu beschäftigen.



Produkt: Broschiert
Titel: Informatik
Verlag: Springer, Wien
Autoren: Johann Blieberger, Bernd Burgstaller, Gerhard-Helge Schildt
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Umfassendes Buch zur Einführung in die Informatik


Ich verwende dieses Buch zum Studium der Informatik. Dieses Buch eignet sich sehr gut zum Selbststudium als auch Grundlage zur Gestaltung von Unterricht, Vorlesungen etc. Didaktisch sehr gut aufgebaut - enthält viel Wissen übersichtlich, strukturiert dargestellt. Gegenüber manch anderen "Einführungsbüchern der Informatik" ist dieses immer Topaktuell (wird jährlich neu aufgelegt) und behandelt sehr viele Themen umfangreich. Das Buch enthält auch Beispiele, sodass der "Stoff" nicht zu theoretisch wird. Im ersten Teil werden hardwarerelevante Themen wie Aufbau logischer Schaltungen, Codierungen, Kompressionen,... behandelt - der 2. Teil handelt dann vom Aufbau der Rechner hardwareseitig bis zum Betriebssystem.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Linux/UNIX-Systemprogrammierung
Verlag: Addison-Wesley, München
Autoren: Helmut Herold
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Superbuch !


Fuer jeden zu empfehlen, der C z.B. vom Kernighan/Ritchie her kennt, und nun in die Unix/Linux Programmierung einsteigen will. Das Buch ist gut verstaendlich, hat viele Beispiele und man braucht nicht viel mehr als ein Grundwissen in der Sprache C um es zu verstehen.



Produkt: Broschiert
Titel: Aspektorientierte Programmierung mit AspectJ
Verlag: Dpunkt Verlag
Autoren: Oliver Böhm
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Sehr gute Einführung in AOP und AspectJ


Das Buch bietet eine gute Einführung in AOP und AspektJ.
Im ersten Teil gibt es neben einem Abriss über verschiedene Programmierparadigmen inklusive AOP noch eine Anleitung zu Installation von AspectJ und das obligatorische HelloWorld (als AOP-Version).
Der zweite Teil des Buches stellt dann detailliert die AOP-Konstrukte wie Joinpoints, Pointcuts und Advices anhand der AspectJ-Syntax vor.
Im dritten Teil wird der AspectJ-Werkzeugkasten besprochen und es werden Tipps für den täglichen Umgang mit AspectJ gegeben.
Schön ist, dass jedes Kapitel eine Reihe von Übungen anbietet, die helfen, den Inhalt des Kapitels zu vertiefen.
Obwohl sich das Buch primär um AspectJ dreht, kann es auch für den Einstig in andere AOP-Dialekte wie beispielsweise JBossAOP dienen, da die Konstrukte die selben sind und sich (lediglich) in der Syntax unterscheiden.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Der schnelle Einstieg mit Maxon Cinema 4D.
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: A Von Koenigsmarck
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Schneller und sehr günstiger Einstieg!


Das Buch ist der ideale Einstieg in die 3D Welt. Der Autor versteht es, den Leser an die Hand zu nehmen und führt ihn wirklich Schritt für Schritt in diese faszinierende Welt ein.Schon nach der ersten Übung war ich selbst als asolut blutiger Anfänger in der Lage, die ersten eigenen Modelle zu bauen.MEIN TIPP:Wem die Vollversion Sofware CINEMA GO noch zu teuer ist, kann sich sich gleich das CREATIVE STUDIO 3D von DATA BECKER dazu kaufen. Dabei handelt sich um eine absolut identische Vollversion von Cinema Go (!), die kompatibel zu allen weiteren 3d Programmen von Maxxon ist(wie. z.B. Cinema LE, Cinema XL,...).So kann man später z.B. die aus den Übungen des Buches erstellten Modelle vom CREATIVE STUDIO sofort in CINEMA XL übernehmen und in die "hohe Schule" der 3D Animation einsteigen.



Produkt: Taschenbuch
Titel: XML
Verlag: vmi-Buch
Autoren: Michael Seeboerger-Weichselbaum
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Blah Blah Blah


Der Autor hat ziemlich viel über XML geschrieben um Sie XML zu lernen. Das Ergebnis: Sie wiessen etwas über XML und haben keine Ahnung, was Sie damit machen können. Lustig! Ah?:-)
Es kann sein, das mein Deutsch ist nicht so gut um die Bücher von Michael Seeboerger-Weichselbaum zu verstehen. Vielleicht. Ich bin Ausländer.
Zum Einstieg würde Ich ein anderes Büch empfelen. Z.B. Beginning XML (ISBN:0764570773). Aber hier ist eine andere Frage, ob Sie gut Englisch können..
PS Wenn Sie Lust haben etwas über PHP zu lesen, dann würde ich sehr gerne ein Buch des gleichen Autors empfelen. Aber nicht dieses XML-Buch.



Produkt: Broschiert
Titel: Photoshop, gewusst wie
Verlag: Rowohlt Tb.
Autoren: Pina Lewandowsky
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Klar und verständliche Erklärungen...


Ich habe mir dieses Buch gekauft und dachte, es wird wohl für seinen Preis auch nicht so sehr viel bieten... Irrtum! Ich war freudig überrascht, als ich das Buch las. Es war klar strukturiert, übersichtlich und zudem mal (für mich) verständlich!
Danke an die Autorin!!!



Produkt: Broschiert
Titel: Computerdenken
Verlag: Spektrum Verlag
Autoren: Roger Penrose
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Denken Computer?


Roger Penrose diskutiert in seinem Buch »Computerdenken« die Frage, ob es zwischen menschlichem Bewusstsein und den Prozessen in Computern einen prinzipiellen Unterschied gibt. Die Vertreter der "starken" KI (künstliche Intelligenz) sind der Auffassung, dass es diesen Unterschied prinzipiell nicht gibt. Penrose räumt dagegen dem Bewusstsein eine Sonderrolle ein. Dies versucht er u.a. mit Beispielen und Gedankenexperimenten zu belegen. Dabei holt er allerdings meiner Meinung nach ziemlich weit aus und verliert den Faden. Er beginnt bei der "starken" KI und kommt über Algorithmen, Turingmaschinen, Mathematik, den Satz von Gödel, Fraktale, klassische Physik, Quantenphysik, Kosmologie, Schwarze Löcher und Quantengravitation schließlich bei Gehirn und Bewusstsein an. Der Leser fragt sich unterwegs mehrmals zu Recht: Was hat das alles mit Bewusstsein und Computern zu tun? Dabei breitet Penrose sein enormes Wissen auf dem Gebiet der Physik in für den Laien oft nicht nachvollziehbarer Weise aus. Das erweckt den Eindruck, als wolle er den Leser von seiner dünnen Argumentation bezüglich des Titelthemas ablenken.Penrose ist der Auffassung, dass Maschinen nie echtes Verstehen aufbringen können, weil sie im Gegensatz zu Menschen keine ürsprüngliche Intentionalität besitzen. Er bringt jedoch an keiner Stelle ein gut begründetes Argument, warum das Bewusstsein ursprüngliche Intentionalität besitzen soll. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass diese ursprüngliche Intentionalität nicht vorhanden ist, wenn man den evolutiven Standpunkt einnimmt, d.h. wenn man davon ausgeht, dass sich Bewusstsein nur stufenweise durch natürliche Selektion entwickelt hat. Er unterstellt den KI-Anhängern einen Dualismus Descartes'scher Prägung, weil sie scheinbar Algorithmen eine immaterielle Existenz zubilligen, die dann in Maschinen die Repräsentation von Geist ermöglichen sollen. Man gewinnt jedoch beim Lesen des Buches den Eindruck, dass Penrose selbst Opfer des Dualismus geworden ist. So spricht er z.B. davon, dass das Bewusstsein von Mathematikern Kontakt zur platonischen Welt der mathematischen Weisheiten herstellen könne oder dass Bewusstsein nicht allein durch die natürliche Selektion entstanden sein könne. Versuche, natürliche Phänomene mit etwas Geheimnisvollem oder Übernatürlichen zu erklären, bezeichnet der Philosoph Dennett in seinem Buch »Darwins gefährliches Erbe« als Suche nach Himmelshaken. Himmelshaken sind immer ein Zeichen für unbeweisbaren Dualismus und führen zudem zu künstlichen Problemen, wie dem Leib-Seele-Problem. Vom evolutiven Standpunkt aus entsteht dieses Problem erst garnicht. Da es dann aber auch keine ursprüngliche Intentionalität gibt, könnte die KI zu einer möglichen Quelle von Bewusstsein werden, denn danach wäre Bewusstsein nichts anderes als eine höchst komplexe Begleiterscheinung der neuronalen Prozesse im Gehirn. Geht man von einer "himmlischen" Entstehung des Geistes aus, wird man nie erklären können, wie etwas Immaterielles Einfluss auf Materie haben kann. Es würde dann in der Tat nicht den Hauch einer Chance geben, Bewusstsein jemals erklären zu können. Bevor man diese folgenschwere Konsequenz jedoch zieht, sollte man erst einmal alle realen Möglichkeiten gründlich erforschen und dies ist noch nicht einmal im Ansatz geschehen. Sowohl die KI, als auch die Gehirnforschung stehen erst am Anfang, liefern aber bereits heute faszinierende Erkenntnisse, die mehr in Richtung des evolutiven Standpunktes weisen.Penrose begeht den Fehler, die Bedeutung algorithmischer Prozesse zu unterschätzen. So ist etwa ein Kohonen-Netz (ein neuronales Netz mit einer bestimmten Aktivierungsfunktion) dazu in der Lage, Buchstaben zu erlernen und in verschiedener Ausprägung wiederzuerkennen. Das Netz besitzt also die Fähigkeit zu abstrahieren! Hier hat man ein schönes Beispiel für einen algorithmischen Prozess, der etwas völlig Neues hervorbringt, was nicht auf Anhieb aus dem zugrundeliegenden Algorithmus ersichtlich ist. Dass dies natürlich noch weit davon entfernt ist, einem Gehirn ähnlich zu sein, ist klar. Bevor man aber ein vorschnelles Urteil fällt, sollte man zunächst die weitere Entwicklung abwarten und diese Möglichkeit nicht prinzipiell ausschließen.Das Cover des Buches zeigt den Titel eines Märchens von Andersen: Des Kaisers neue Kleider. Auf der Rückseite heißt es dazu: Ein mathematischer Physiker, ..., zeigt wie das Kind in Andersens Märchen mit dem Finger auf die Exponenten der "starken KI" und sagt: Sie sind nackt. Leider komme ich nach dem Lesen des Buches eher zu dem entgegengesetzten Urteil, nämlich dass Roger Penrose außer ein paar ständig wiederholten Glaubensbekenntnissen und der mehr als vagen und absurden Idee, Bewußtsein könne etwas mit Quantenprozessen zu tun haben, nichts vorzuweisen hat und er eigentlich der "Nackte" ist.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: KDE 3. Praxisführer zur graphischen Benutzerumgebung für Linux/Unix
Verlag: SuSE Press
Autoren: Thomas Diehl
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
Praxisführer !?


Naja, die Rezension mit 5 Sterne (was bei mir der Grund war diese Buch zu bestellen) ist auf keinen Fall nachvollziehbar. Das Buch ist nur für absolute Neulinge-/Einsteiger gedacht. Wer mit KDE schon mal gearbeitet hat kann wohl gut darauf verzichten. Der Preis von ca. 45,-- Euro ist wohl übertrieben, hier sollte man lieber die Online Doku lesen und Geld sparen.Das gute an diesem Buch ist sie können es ja zurückschicken wie ich.



Produkt: Taschenbuch
Titel: FreeHand 8. Gestaltung, Datenaustausch und Ausgabe.
Verlag: Addison-Wesley, München
Autoren: Claudia Runk
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Informativ, aber unstrukturiert :-(


In der Hoffnung auf ein deutschsprachiges Profibuch habe ich den Titel bestellt. Man merkt der Autorin an, dass sie mit der Materie vertraut ist und nicht nur an der Oberflaeche kratzt. Das Buch enthaelt viele nuetzliche Tips, allerdings ist es fast unmoeglich, bei einem konkreten Problem durch Nachschlagen die passende Loesung zu finden. Ebenso wenig eignet sich das Buch meines Erachtens zum strukturierten Erlernen des Programms, weil die einzelnen Themenbloecke willkuerlich aneinandergereiht sind und kein roter Faden erkennbar ist. Besonders schade finde ich als Multimedia-Producer, dass sich das Buch hauptsaechlich auf die Print-Produktion konzentriert und spannende Themen wie die Webintegration mit wenigen Saetzen abhakt. Fuer schlappe 100 DM haette ich mir da mehr Tiefgang erwartet. Der Workshop ist eine gute Idee, aber ich haette mir statt der trivialen Beispiele authentische Produktionen gewuenscht, die Lust auf's Nachbauen machen. Es sind also hauptsaechlich Kleinigkeiten, die aber leider den Lesespass nachhaltig daempfen.



Buchbesprechung, IT Bücher, Buchgeschäft, Amazon Buchbesprechungen, Buchbesprechungen, Kunde Meinung, Kunde kommentiert, Buchinfo, Bucheinband, Buch ASIN, Buch ISBN, Amazon.de IT Bücher, Amazon.de Buch Info, CSS Bücher, HTML Bücher, C++ Bücher, Perl Buch, Java Buch, Javascript Buch, DHTML Buch, SQL Buch, MSSQL Buch, MySQL Buch, PHP Buch, ODBC Buch, Flash Buch, Macromedia Buch, Buchhandlung, Bücher, Buecher, Literatur, Versandbuchhandlung, Shop, Buch, Internet-Buchhandlung, Buchbestellung, bestellen, bücher, Online-Buchhandlung, Buchtips, Rezensionen, Kritiken, Buchtips, Geschenke, Geschenkgutscheine, Internetbuchhandlung, Literaturtips, Buchversand, Partnerseite von Amazon.de, Versandbuchhandel, Internetbuchhandlung