Sponsored links


Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!
Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Handbuch der Chipkarten
Verlag: Hanser Fachbuchverlag
Autoren: Wolfgang Rankl, Wolfgang Effing
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Das A und O


...wenn es um Chipkarten geht, ist dieses Buch ein muß!Es erläutert alle Bereiche der Chipkarten - Technologieausführlich und verständlich. Wer sich für Chipkarten interessiert, wird mit dem Buch zufrieden sein! Der Preis liegt zwar (für ein Buch) nahe an der Schmerzgrenze,aber das ist dieses Werk wirklich wert.



Produkt: Taschenbuch
Titel: Internet für Psychologen.
Verlag: Angew. Psych., Gött.
Autoren:
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
Gute Einführung mit Aktualisierungsbedarf


Bei dem über 600-seitigen Opus handelt es sich inzwischen um die zweite Auflage. Es geht weit über die heute üblichen, mehr oder weniger kommentierten Link-Sammlungen für einzelne Wissenschafts-Disziplinen hinaus (vgl. für PsychologInnen: A. Günther, Internet für Psychologen, 1997). Es beansprucht, sowohl in das Internet an und für sich, als auch in das 'Internet für Psychologen' einzuführen. Entsprechend gliedert sich das Buch in (1) Grundsätzliches zum Internet (Historie, Dienste, Umgang mit Suchmaschinen, etc.), (2) Interessante Aspekte des Internet für einzelne psychologische Disziplinen, (3) Wissenswertes zur Selbstdarstellung von PsychologInnen im Internet (einschließlich Jobsuche in der neuen Branche).
Diese Mischung aus Baedeker und wissenschaftlichem Handbuch wirkt interessant. Sie lastet den Hg. aber auch eine hohe Betreuungsarbeit auf, die schon jetzt ab der 2. Auflage nur noch nachlässig wahrgenommen wurde.
Die 'Einführungen ins Internet an und für sich' sind inzwischen Legion (ebenso die Anleitungen zu eigener Webpräsenz und Homepagebau). Insofern fragt sich, wieso sie seitenfüllend auch in diesem Band erneut auftauchen. Wer psychologische Untersuchungen zu diesen Rubriken erwartet, wird eher enttäuscht. Dabei gibt es inzwischen, z.B. im englischsprachigen Raum, recht interessante Studien über Selbstpräsentation und Identitätskonstruktion auf Homepages.
Der Umgang mit Suchmaschinen wird dann aber mit exemplarischerem Bezug aufs Fach erläutert (85ff). Leider ohne update seit 1997. So bleibt die inzwischen favorisierte Suchmaschine 'Google' noch ungenannt. Wieweit dieser offenkundige Aktualitätsverlust auch für die zahlreichen im Buch genannten Links gilt, habe ich nicht überprüft, es bleiben jedoch ungute Vermutungen... Es finden sich diverse Tabellen mit Linklisten zu Psychologischen Fachgesellschaften und Verbänden (145f), zu Online-Publikationen (153f), Datenbanken und Lieferdiensten (162-164) sowie zuNewsgroups und Mailinglisten für Psychologen (175f).
Der eigentlich wissenschaftliche Kernteil - Perspektiven psychologischer Disziplinen aufs Internet und Hinweise zur weiteren Forschung - bleibt wohl noch eine zeitlang lesenswert und zählt inzwischen zum zu zitierenden Kanon. So geben Batinic/Bosnjak detaillierte Hinweise zu Fragebogenuntersuchungen im Internet" (287ff) und Ulf-Dietrich Reips über "Das psychologische Experimentieren im Internet" (319ff). Gegenüber offline-Frageerhebungen gewähre der Zugang via Internet Flexibilität, geringe Kosten und Arbeit bei der Auswertung sowie Objektivität. Detailliert diskutieren Batinic/Bosnjak die Anwendung in den verschiedenen Internet-Diensten (email, Newsgroups, Webseite, etc.).
Hilfreich für EinsteigerInnen in kommunikationswissenschaftliche, aufs Internet bezogene Theorien, wird besonders der Überblicksartikel von Nicola Döring ("Kommunikation im Internet: Neun theoretische Ansätze", 345ff) sein. Sie zeigt klar, aus welchen theoretischen Kontexten und Quellen welche (populär oft übersteigerten) Internet-Mythen stammen, und in welchen Kontexten solche Theorien dennoch gelten könnten. Man muß nicht notwendig beim Verlust aller face-to-face-Vorteile stehenbleiben ("Kanalreduktions-Modell" und "Herausfiltern sozialer Hinweisreize"). Dieses Modell trifft am ehesten für Online-Neulinge zu, die noch keine spezifischen Fähigkeiten entwickelt haben, um solche Defizite kreativ auszugleichen (Modell "Soziale Informationsverarbeitung"). Statt also konservativ-verklärend face-to-face-Kommunikation zum kirchlichen und auch therapeutischen Ein und Alles zu erklären - und den Rest an kommunikativen Möglichkeiten als inhuman zu entwerten, sollte der eigene Bias anhand solcher Modelle reflektiert werden. Weiterführend ist Dörings "medienökologisches Rahmenmodell", das zur Beurteilung der Kommunikationssituation mindestens vier Faktoren zu bedenken gibt: Die Bedingungen in der Wahl bestimmter Medien, Medienmerkmale, Nutzermerkmale, sowie Merkmale der Nutzungssituation (370).
Online-Beratung und erst recht Online-Therapie werden im Buch relativ einseitig als Bühne für "Scharlatane und Laienpsychologen" (Wallbott, 4) beurteilt, als fachlich gesehen 'nicht existent' und als wissenschaftlich unfundiert. Zur eigenen Fundierung hingegen werden keine Forschungsbeiträge geleistet. Insofern klingt die Kritik, verglichen mit der lebhaften US-amerikanischen oder gar internationalen Diskussion, recht altbacken und langweilig. Immerhin findet sich, gleichfalls von Döring, ein Überblicksartikel zum Status quo, fein säuberlich nach Rubriken wie 'Informationen für Therapeuten, Patienten, zur Selbsthilfe' etc. sortiert und in Auswahl mit Links zur eigenen weiteren Meinungsbildung versehen ("Selbsthilfe, Beratung und Therapie im Internet", 509ff). Döring konstatiert wiederholt, daß auch im Netz genügend Gefühle ausgetauscht werden, um Beziehungen so tiefgreifend zu gestalten, daß auch an persönlichen Problemen gearbeitet werden kann (509f, vgl. insgesamt: 379ff).
Ferner bietet Frank Christl streiflichtartig einen Erfahrungsbericht zur Katholischen (in Köln verankerten) Telefonseelsorge im Netz (mit Zahlenmaterial von 1998, S. 549ff). Da diese Webseiten - mit damals rund 15 Anfragen täglich - allerdings keinen 'Renner' im Netz darstellen, wären Untersuchungen zu Selbstläufern im Netz wie dem "Kummernetz" aufschlußreicher.
Fazit: Das Buch ist inzwischen zum Klassiker für EinsteigerInnen in die Thematik geworden. Wen der Stand der internationalen Forschung, empirische Untersuchungsergebnisse und provozierende Thesen interessieren, - die oder der sei an die inzwischen renommierten Fachzeitschriften wie das "Journal of Computer-Mediated Communication" oder "Cyberpsychology & Behavior" verwiesen.
Ein Manko an der Aufmachung des Buches ist, daß es zwar ein Glossar und Informationen über die AutorInnen bietet, jedoch kein Register. Ferner ist es bei Buchmedien zum Thema Internet inzwischen Standard, daß zumindest eine CD-Rom mit weiteren Serviceangeboten oder eine gepflegte Webseite hierzu existieren. Doch nicht einmal die im Vorwort genannte Webseite des Verlages zum Buch "zur Kommunikation mit den Autorinnen und Autoren der zweiten Auflage" ist mehr existent (nach Suche im Verlagsindex landet man bei einem kurzen Werbetext).



Produkt: Taschenbuch
Titel: UML
Verlag: vmi-Buch
Autoren: Dr. Erler Thomas
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
UML - Das Einsteigerseminar


Ich finde dieses Buch klasse. Es gibt sowohl eine angemessene Einführung in die objektorientierte Programmierung, als auch in die UML. Es werden alle Diagrammtypen der UML sehr verständlich erläutert. Dieses Buch eignet sich meiner Meinung nach hervorragend als Einsteig in die objektorientierte Programmierung und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht zu schlagen. Kurz und knapp - sehr schön. Das Buch ist weiterzuempfehlen.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Der Internet Guide für Schüler 2002
Verlag: moses. Verlag
Autoren: Guenter. Kienitz W, Bettina Grabis
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
super praktisch


ein wirklich praktisches und übersichtliches Buch. meinem Sohn(9 Jahre )ist eine große Hilfe im Internet.Sehr empfehlenswert !



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Microsoft Active Server Pages. Programmierung dynamischer, datenbankgestützter Webseiten.
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: Jörg Krause
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Lesen, lernen, arbeiten - die richtige Mischung ist wichtig


Gleich zum Anfang muss ich sagen, dass ich kein (derzeit noch nicht) studierter Informatiker etc. bin, sondern ein ganz normaler Typ der irgendwann aus der Not (so ganz genau weiß ich das nicht mehr) heraus begann mit einem Computer was zu machen was mir die Arbeit erleichtern könnte.Natürlich kommt man ohne Grundwissen nicht weit, "abpinseln" ist aber auch nicht das wahre - es bringt einem nämlich nicht's.Also, kaufen wir ein Buch.Ich kaufte mehrere Pfund Bücher (bei Amazon natürlich) - für "Anfänger".90% davon waren Mist, Sie streiften Themen kurz, meistens viel zu kurz und wenn Du mit dem lesen fertig warst, dann war man genau so schlau wie vorher.
Irgendwann bin ich auf den Verlag ADDISION WESLEY und damit auch auf seine Autoren (Jörg Krause, Michael Kofler, Stefan Falz, Karsten Samaschke) aufmerksam geworden.
Hier fand ich Literatur die man tatsächlich lesen, verstehen und anwenden kann - und dazu gehört auch dieses Buch.
Grundlagen (Installation am Server, Internet <> Intranet, Entwicklungswerkzeuge, IIS5.0) werden auf nahezu 100 Seiten sehr genau und verständlich erläutert.Basiswissen (also man setzt natürlich voraus, dass der Leser HTML als Scriptsprache kennt und auch eine Tabelle oder ähnliches in einem Texteditor erzeugen kann) wird erläutert um dann das Hauptthema (VBScript, JScript, ASP, Objekte, Datenbanken, ADO, IndexServer usw.) auf mehr als 1000 Seiten anhand von Beispielen zu erläutern.Wer als Leser ein Buch sucht welches fertige Scripte zum abschreiben liefert, der ist hier auf dem Holzweg.Das Buch soll dem Leser die Möglichkeit geben ein Nachschlagewerk für seine tägliche Arbeit zur Verfügung zu haben.Und das ist gelungen und deshalb gibt es von mir auch 5 Sterne !
Es ist ratsam dieses Buch in Verbindung mit 4 anderen zu kaufen (die ISBN Nummern gebe ich später noch an), so ergänzen Sie sich hervorragend, denn das Thema ist derart umfangreich das es kaum möglich ist alles in einem Buch perfekt zu erläutern.
Alles in allem gratuliere ich Jörg Krause und dem Verlag Addision Wesley zu diesem Werk und wünsche mir noch einiges mehr.
Weitere Bücher die ich Empfehlen würde:
ISBN: 3827316553ISBN: 3827316561ISBN: 3827314283ISBN: 382731948X



Produkt: Broschiert
Titel: Spieleprogrammierung mit DirectX - Kompendium . Spiele planen und programmieren
Verlag: Markt+Technik
Autoren: Stefan Zerbst, Oliver Düvel, Eike Anderson
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
Buch ist ok, CD/Code sehr schlecht


Das Buch an sich ist ganz ok, die beiliegende CD leider nicht. Die Verzeichnisse und Dateien auf der CD sind völlig falsch und chaotisch, nur die wenigsten Beispiele funktionieren auf Anhieb, bzw nachdem man sie selbst neu kompiliert hat und einige Teile funktionieren selbst danach noch nicht.Für den Preis kann man schon mehr erwarten. Deshalb ist es ratsamer sich lieber 1-2 Bücher der Konkurrenz zu kaufen, schlechter können diese kaum sein.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: PHP. Dynamische Webauftritte professionell realisieren.
Verlag: Markt und Technik
Autoren: Egon Schmid, Christian Cartus, Richard Blume
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Nicht Fisch, nicht Fleisch


Dieses Buch passt eigentlich nirgendwo hin. Der Anfänger wird sich angesichts des geringen Umfangs fragen, was er mit seitenlangen Erläuterungen zur Erweiterbarkeit von php anfangen soll - nur die wenigsten werden dies jemals verwenden wollen. Der Profi wird den anfänglichen Einstiegspart nicht benötigen. Für beide Gruppen fällt damit - grob gesagt - die Hälfte des Buches als verwertbares Material weg. Aufgrund des geringen Gesamtumfangs reicht der Rest gemessen am Preis kaum aus.
Im Gegensatz zur deutschsprachigen Alternative gefallen sich die Autoren dieses Buches durch arrogante und überhebliche Schreibweise, die Tatsache, dass manch einer auch unter Windows mit php glücklich wird ist für sie kaum vorstellbar. Immerhin: Die Installation von php unter Windows und die Konfiguration der Webserver ist dennoch beschrieben - für die, die laut Autorenteam auf stabile und zuverlässige Server verzichten können.
Fazit: Wenig Substanz und kein Verständnis für die jenigen, die (erst mal) NICHT seitenlange Dokus wälzen wollen und einfache Bedienung bei den ersten Schritten kryptischen Kommandozeilen vorziehen, um sich nicht auf Nebenkriegsschauplätze begeben zu müssen.



Produkt: Broschiert
Titel: Classic Photoshop Effects
Verlag: Addison-Wesley, München
Autoren: Scott Kelby
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Naja....


Insgesamt ein gutes Buch.Die aufgeführten Effekte sind verständlich mit Tastenkombinationen für PC/MAC erklärt und komplett mit Screenshots versehen. Äusserst positiv ist die Angabe der verwendeten Schriften mit deren Quellen.
Leider muss ich sagen, dass bei den Effekten nichts dabei ist was man nicht auch im Internet gut erklärt findet. Es sind auch nicht besonders viele Effekte, was man bei einem Buch mit der Seitenzahl eigentlich erwarten könnte.Ein Grund dafür ist das knapp 90zig seitige 10. Kapitel, dass alle Effekte nochmal in kurzform mit Screenshots auflistet.Meiner Meinung nach hätte sich der Autor die knapp 90 Seiten Wiederholung sparen können, für ein Buch mit insgesamt 358 Seiten.
Alles in allem würd ich mir das Buch warscheinlich nicht mehr kaufen, weil der Preis für die Anzahl der Effekte nicht gerechtfertigt ist. Als Zielgruppe würde ich sagen, sind eher die Photoshopanfänger angesprochen. Fortgeschrittene können die Effekte anhand von kurzen Tutorials im Internet auch nachvollziehen.



Produkt: Broschiert
Titel: Apache, Das umfassende Handbuch
Verlag: O'Reilly
Autoren: Ben Laurie, Peter Laurie
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
Inhalte OK - didaktisch eher nicht mein Fall


Wie kann man nur so ignorant sein, und ein Buch bewerten, daß man nicht gelesen hat??? Und dann auch noch 5 Sterne geben, weil es von einem bestimmten Verlag ist !!! Jeder Verlag hat gute und schlechte Bücher - so auch O'Reilly !!! Dies ist eines im Mittelmaß. Inhalt: 5* Didaktik: 1*



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: PHP 4 - Webserver-Programmierung für Einsteiger.
Verlag: Galileo Press
Autoren: Thomas Theis
Kundenbewertung: 3/5
Kundenbewertung - 3 von 5 Sternen
Bitte Einsteigen ...


Das Buch überzeugt mit seiner einfachen und übersichtlichen Struktur wahrscheinlich nur mich als Einsteiger. Beim Querlesen mit anderen Büchern zu PHP 4 ist mir jedoch aufgefallen, das das Buch von Herrn Theis dem Leser doch wesentliche Eigenschaften und Fähigkeiten dieser Sprache vorenthält. Das Buch ist meiner Meinung nach wirklich nur zum Einstieg zu gebrauchen; nach einer Woche intensivem Studium rum um das Thema PHP 4 war es nicht mal mehr als Referenz zum Nachschlagen dienlich. Dafür kann sich allerdings jeder Interessierte auch ohne Kennntnisse einer Programmiersprache ( selbst HTML wird kurz erläutert ) einen Einblick in PHP 4 verschaffen! Die beiliegende Software konnte ich übrigens nicht zum Laufen bringen! Alles in allem ist der Preis des Buches zu hoch !



Buchbesprechung, IT Bücher, Buchgeschäft, Amazon Buchbesprechungen, Buchbesprechungen, Kunde Meinung, Kunde kommentiert, Buchinfo, Bucheinband, Buch ASIN, Buch ISBN, Amazon.de IT Bücher, Amazon.de Buch Info, CSS Bücher, HTML Bücher, C++ Bücher, Perl Buch, Java Buch, Javascript Buch, DHTML Buch, SQL Buch, MSSQL Buch, MySQL Buch, PHP Buch, ODBC Buch, Flash Buch, Macromedia Buch, Buchhandlung, Bücher, Buecher, Literatur, Versandbuchhandlung, Shop, Buch, Internet-Buchhandlung, Buchbestellung, bestellen, bücher, Online-Buchhandlung, Buchtips, Rezensionen, Kritiken, Buchtips, Geschenke, Geschenkgutscheine, Internetbuchhandlung, Literaturtips, Buchversand, Partnerseite von Amazon.de, Versandbuchhandel, Internetbuchhandlung