Sponsored links


Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!
Produkt: Broschiert
Titel: Rechnernetze
Verlag: Teubner Verlag
Autoren: Wolfgang P. Kowalk, Manfred Burke
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
trockene Vermittlung von Konzepten: oft unverständlich!


In 20 Kapiteln beleuchtet dieses Buch relevante Aspekte der Datenübertragung in Rechnernetzen. Es setzt seinen Schwerpunkt dabei eindeutig auf die Vermittlung grundlegender Konzepte und Techniken, als auf die Vermittlung von Detailwissen. So finden sich in diesem Buch beispielsweise sehr viele Klassifikationen und Erläuterungen zum Schichtenmodell der OSI-Basisreferenzarchitektur, jedoch keine hinreichende Besprechung des TCP/IP-Protokolls.
Ich selbst habe mir das Buch begleitend zur gleichnamigen Vorlesung, die Herr Kowalk selbst gehalten hat, gekauft. Ich kannte mich in diesem Gebiet zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus und hatte Mühe, der Vorlesung (vor allem aber dem Vortragenden) zu folgen. Ich hatte erwartet, daß mir das Buch dabei helfen würde, den Stoff besser zu begreifen. Dies hat leider nicht funktioniert. Zum einen liegt dies an der Art, wie die Autoren Sachverhalte und Zusammenhänge schildern. Ich habe in meinem Studium viele Fachbücher gelesen, bei keinem hatte ich allerdings solch große Probleme den Ausführungen der Autoren zu folgen, wie in "Rechnernetze". Bei vielen Büchern hatte ich als Leser das Bedürfnis nach einem anschaulichen Beispiel zu den vorherigen theoretischen Erläuterungen und promt kam es wenige Momente später. Obwohl auch die Autoren mit Beispielen nicht sparen, wählen sie diese aber oftmals in einer Form, die für mich nicht unbedingt zur Klärung meiner Fragen beigetragen hat. Kurzum: Die Autoren haben einen Erklärungsstil, der meinen Bedürfnissen nicht gerecht wurde.
Es ist sicherlich eine strittige Frage, wie trocken ein Fachbuch sein darf oder gar sein muß. Wiederum ist es hier der Stil der Autoren, der es dem Leser immer wieder erschwert weiter am Ball zu bleiben, da während des Lesens der Eindruck entsteht, daß hier Wissenschaftlichkeit mit Trockenheit gleichgesetzt wurde. Ich jedenfalls habe es vor allem auch aus diesem Grunde nicht geschafft, obwohl ich es mir eigentlich vorgenommen hatte, die knappen 500 Seiten dieses Buches durchzuarbeiten.
Wie Eingangs erwähnt ist das Buch aber eine gute Zusammenstellung grundlegender Konzepte, die, so denke ich, einen guten Überblick über die angesprochenen Problembereiche vermitteln kann. Voraussetzung ist dafür allerdings, daß man mit dem Schreibstil der Autoren zurechtkommt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)



Produkt: Taschenbuch
Titel: Jetzt lerne ich PHP 4. Amazon.de Sonderausgabe.
Verlag: Markt+Technik
Autoren: Matt Zandstra
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Erstklassig!


Das Buch gefällt mir sehr gut, weil es sehr praxisnah ist. Jeder Fall wird besprochen, und Tipps erleichtern einem den Einstieg in PHP. Wegen seiner "Abstammung" von C++ und Perl sind Programmierer natürlich im Vorteil, aber auch Neulinge werden sich hervorragend zurechtfinden. Außerdem ist das Bonusmaterial auf der CD sehr praktisch, und man kann sofort mit der Installation des Servers beginnen, ohne lange Downloads. Insgesamt eines der besten Bücher über Programmier- und Scriptingsprachen.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Flash MX 2004 Professional, m. CD-ROM
Verlag: Franzis
Autoren: Matthias Kannengießer, Caroline Kannengießer
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Tipps und Know-How Parade


Da ich mir das Ein-/Umsteiger Buch der beiden Autoren gekauft habe und begeistert war, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen die weiterführende Lektüre zu zulegen. Ich konnte es kaum glauben, die Autoren haben es erneut geschafft mich auf rund 570 davon zu überzeugen, die Richtige Wahl getroffen zu haben. Themen wie Flash und HTML endlich mal genauer durchleuchtet. Die Komponenten von der Erstellung bis zum praktischen Einsatz sind umfassend und ausführlich beschrieben. ActionScript und die Trennung der Versionen in Flash MX 2004 sind in einem eigenständigen und umfangreichen Kapitel abgehandelt. Da ich mich auch mit dem Windows Service Pack 2 Projekt bedingt befassen muss war ich positiv überrascht, dass die Autoren, auch diese Thematik im Buch aufgegriffen haben und Hilfestellungen aufzeigen. Eines möchte ich an dieser Stelle noch loswerden, besonders positiv ist mir aufgefallen, dass die Autoren ihrem hohem Niveau treu geblieben sind und mir als Leserin bei meinem bestreben mit Flash besser klar zu kommen, das notwendige Wissen vermitteln.



Produkt: Taschenbuch
Titel: Objektorientierte Softwareentwicklung. Von der Analyse bis zur Spezifikation.
Verlag: Oldenbourg, Mchn.
Autoren: Bernd Oestereich
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Mittlere Katastrophe


Nach diesem Buch habe ich mir geschworen, nie wieder ein deutschsprachiges Informatikbuch zu kaufen! Englische Fachliteratur, insbesondere aus Amerika, ist diesbezüglich einfach unschlagbar. Meine Kritikpunkte im Einzelnen:
Das Kapitel "Objektorientierung für Anfänger" kann jeder Anfänger vergessen. Viel zu kurz, viel zu unverständlich!Überschriften und Text passen oft nicht zusammen. Hat das Buch vor dem Druck jemals wer inhaltlich geprüft? Das gibt's doch gar nicht!Fremdwort über Fremdwort: ich finde einen derartigen Schreibstil schlicht eine Zumutung!Wenn Sie glauben, nach diesem Buch zu verstehen, was ein Use Case (Anwendungsfall) ist, dann haben Sie sich geirrt. Auch der Beispiel-Teil hinterlässt meines Erachtens nur Fragezeichen!Oberflächlich: Alles wird kurz angerissen, rein gar nichts geht in die Tiefe! So wie mit den Anwendungsfällen erging es mir eigentlich mit allen vorgestellten Konzepten bzw. Techniken.Kein roter Faden: dieses Buch setzt sich kein Ziel, reiht nur aneinander, es fehlt der Fluss! Für mich unmöglich zu lesen.
Wie dieses Buch den 1. Preis bei der Leserwahl "Objekt-Spektrum und Java-Spektrum" erreichen konnte, ist mir ein komplettes Rätsel. Schade ums Geld - ich mache mich jedenfalls auf die Suche nach einem englischsprachigen Ersatz!



Produkt: Taschenbuch
Titel: Mac OS X - Version 10.2 Jaguar. Das Einsteigerseminar
Verlag: vmi Buch
Autoren: Anton Ochsenkühn, Simone Ochsenkühn
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Zu banal


Naja, ein Profiwerk hatte ich nicht erwartet, denn es heisst "Einsteigerseminar". Aber einfach ein banaler Rundgang durch die Menüs ohne weitere Erklärungen hilft mir auch wieder nicht. Es gibt soviele Fragen, die sich stellen. Keine wurde beantwortet. Wer zwei Tage selbst rumklickt kann sich das Buch sparen. Für Ex-Windowsler vielleicht, sonst aber ne Zumutung. Die Shortcuts z.B. Apfel-N erzeugt einen neuen Ordner, toll ;-( Steht auch im Pulldownmenue. Nur ganz triviale Sachen. Sogar für Einsteiger daneben. Bin wohl auf den Preis reingefallen.



Produkt: Taschenbuch
Titel: LINUX. Das Einsteigerseminar
Verlag: vmi Buch
Autoren: Ralph Göstenmeier, Gudrun Rehn-Göstenmeier
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Für den Preis schon okay


Ich habe mir das Buch gekauft, weil es im Vergleich zu anderen günstig war und habe es seitdem gut nutzen können. Die ersten Schritte im neuen System sind mir dadurch leichter gefallen. Es bringt ein bißchen Geschichte, natürlich ein paar Befehle, Installations- und Konfigurationshinweise für die wichtigsten Distributionen (RedHat, Suse,..). Eine Einführung in die graphische und die Syntaxoberflächen sind ebenfalls enthalten. Netzwerke kommen allerdings sehr kurz, und das ist wohl der Bereich , in dem Linux im Gegensatz zu Windows die größten Vorteile aufweist. Für private Einzelrechner reicht das Buch jedoch gut aus. Wer dann auf den Linux-Geschmack gekommen ist und/oder programnmieren möchte, kann sich später ja ergänzende Literatur besorgen, was wohl erst Sinn hat, wenn man weiß, in welche Richtung man gehen wird. Mit diesem Buch bekommt man jedenfalls erstmal einen anfänglichen Überblick.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Content Management mit TYPO3, m. CD-ROM
Verlag: Galileo Press
Autoren: Andreas Stöckl
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Schau mal was der Autor kann.


Der Autor zeigt eindrucksvoll, was er so alles mit "typo3" anstellen kann. Leider gelingt es ihm nicht dieses Wissen zum Leser zu transportieren.
Was mir positiv in Erinnerung beblieben ist:+ viele gut gewählte Abbildungen (Screenshots). Sie helfen sehr gut im Buch den Beispielen zu folgen.+ eine Internetpräsentation wird von A-Z geplant und aufgebaut.
Was mir negativ in Erinnerung geblieben ist:- Beispiele sind nicht nachvollziehbar/nachmachbar, da sie nur in "Fragmenten" abgedruckt sind. Mitgelieferte CD enthält auch keine weiteren Informationen zu den Beispielen.- Beschreibung auf der Buchrückseite verspricht mehr als das Buch halten kann.
Kurz und Knapp: Ich empfehle das Buch nicht weiter, da es für den Einsteiger nicht nachvollziehbar ist. Ob dieses Buch für den Profi taugt vermag ich noch nicht zu beurteilen, aber schon jetzt suche ich manche Information vergebens.



Produkt: Broschiert
Titel: Jetzt lerne ich C++.
Verlag: Markt + Technik, Mchn.
Autoren: Jesse Liberty
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
das was man mit dem Buch lernen soll lernt man gut


Das Buch ist zwar sehr gut, ausführlich, übersichtlich und auch verständlich geschrieben, leider hilft es einem jedoch nicht sehr weit bei der Arbeit mit Visual C++. Da nur ANSI erklährt wird, eröffnet das Buch wenig neue Möglichkeiten. Obwohl ich auf dem Gebiet nicht sehr unerfahren bin, gelang mir das Installieren und das Ausführen des Compilers nicht. Einige Kapitel sind außerdem auch beim 5. mal Lesen nicht zu verstehen (z.B. Funktionen, Klassen). Das Buch arbeitet nur darauf hin, einem den C++-Syntax zu vermitteln, was natürlich für das "Programmieren" ausreicht, einem jedoch keinen Nutzen erbringt. Anhand anderer Nachschlagewerke kann man den vermittelten Stoff nun anbringen (so kann man nach Lesen des Buches auch JavaScript). Wer jedoch weiß dass er in Zukunft wirklich C++ programmieren will und bereit ist, langfristig Geld und Zeit zu investieren, für den bietet dieses Buch den perfekten Einstieg, deswegen erhält es auch 4/5 Punkte, obwohl man von dem Buch alleine keinen Nutzen hat.



Produkt: Broschiert
Titel: Das Einsteigerseminar Macromedia Dreamweaver 3
Verlag: vmi-Buch
Autoren: Achim Beiermann, Volker Hinzen
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
5 Sterne sind fünf zu wenig


Es ist erstaunlich mit welcher Leichtigkeit Achim Beiermann & Volker Hinzen einem den Einstieg nicht nur als Anfänger in das WWW mit Dreamweaver 3 machen. Bin total begeistert und wünsche mir das die Beiden bald etwas mit Flash 5 machen.



Produkt: Broschiert
Titel: Das Einsteigerseminar Unix.
Verlag: BHV, Kaarst-Büttgen
Autoren: Frank Gehrke, Günter Klappheck, Matthias Wrigge
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Klasse für den Einstieg (und der Preis stimmt)****


Ich habe mir das Buch gekauft, um mir, wie der Titel andeutet, einen Einstieg in Linux, bzw. Unix zu verschaffen. Mit diesem Buch ist mir das tatsächlich gelungen. Das Gute an diesem Buch ist, daß man wirklich mit dem Elemantarsten konfrontiert wird - wie das System funktioniert und wie man mit der Konsole arbeitet. Leider wird die einfache Linie zum Schluß nicht ganz eingehalten, so daß man schließlich mit den Seiten zu kämpfen hat.



Buchbesprechung, IT Bücher, Buchgeschäft, Amazon Buchbesprechungen, Buchbesprechungen, Kunde Meinung, Kunde kommentiert, Buchinfo, Bucheinband, Buch ASIN, Buch ISBN, Amazon.de IT Bücher, Amazon.de Buch Info, CSS Bücher, HTML Bücher, C++ Bücher, Perl Buch, Java Buch, Javascript Buch, DHTML Buch, SQL Buch, MSSQL Buch, MySQL Buch, PHP Buch, ODBC Buch, Flash Buch, Macromedia Buch, Buchhandlung, Bücher, Buecher, Literatur, Versandbuchhandlung, Shop, Buch, Internet-Buchhandlung, Buchbestellung, bestellen, bücher, Online-Buchhandlung, Buchtips, Rezensionen, Kritiken, Buchtips, Geschenke, Geschenkgutscheine, Internetbuchhandlung, Literaturtips, Buchversand, Partnerseite von Amazon.de, Versandbuchhandel, Internetbuchhandlung