Sponsored links


Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!
Produkt: Broschiert
Titel: Komponenten für SAP mit JAVA, m. CD-ROM
Verlag: Software & Support
Autoren: Daniel Basler
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
Schlimmer gehts immer


Die totale Abzocke, ich hoffe das dieses Buch schnell vom Markt verschwindet. Mein Beileid den Käufern dieses Buches. Dem Autor sollte es peinlich sein solch einen Schund zu produzieren.



Produkt: Taschenbuch
Titel: Oracle 8. Die umfassende Referenz.
Verlag: Hanser Fachbuch
Autoren: George Koch, Kevin Loney
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
brauchbare Referenz


Viele Rechtschreibfehler/Grammatikfehler in der Uebersetzung, auch mal logische Fehler (es wird z.B. von Tabellen statt Spalten gesprochen). Diese Fehler stoeren zwar beim Lesen, mindern aber nicht den Gehalt des Buches. Es wird eine Zusammenfassung der Oracle Referenz gegeben, die sich auf das Wichtigste beschraenkt. So kommt es vor, dass man fuer tiefgehendere Informationen auch mal in die wesentlich umfassendere Oracle-Dokumentation schaut. Insgesamt bietet das Buch jedoch einen guten Ueberblick ueber die verschiedenen Funktionalitaeten des DBMS. Das allgemeine einleitende Bla-Bla beschraenkt sich angenehm auf die ersten 3 Kapitel und damit auf weniger als 10% des Buches. Alle folgenden Kapitel sind eine sinnvolle Referenz und geizen auch nicht mit Beispielen. Der Inhalt ist so organisiert, dass man sich gezielt und schnell einen Ueberblick zu bestimmten Themen verschaffen kann. Zwei Kapitel gehen auf das Data Dictionary und Optimierungen ein. Die alphabetische Referenz ist mir ueber 300 Seiten eine gute Hilfe,



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Microsoft Windows 98. Die technische Referenz, m. CD-ROM
Verlag: Microsoft Press Deutschland
Autoren:
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Das kenne ich schon von Microsoft....


Wer denkt er kann mit diesem Buch so ziemlich alle Probleme und Aufgaben bewältigen, die in Zusammenhang mit diesem Betriebsystem entstehen wird enttäuscht sein. Was ich vermißt habe ist eine praezise Darstellung von Details, wie z.B. mit der Registrierung gearbeitet werden muß, wie man eine Betriebskonfiguration sicher kopiert oder wie man eine Festplatte sicher 1:1 kopieren kann. Besonders übel auffallend ist die Amateurhaftigkeit der Übersetzer, die feststehende Begriffe wie Subnetmask und Netmask mal übersetzen und mal auf englisch stehenlassen. Ein "Frametype" wird ein Rahmentyp. Andere Abkürzungen werden englisch ausgeschrieben, aber gar nicht übersetzt. Man wundert sich dann auf einmal, daß aus "Streams" keine "Ströme" oder sowas werden. Es fehlen Verweise z.B. das der Name "Fire-Wire" eine von Apple verwendete Namensbezeichnung für den IEEE1394-Bus ist. Mit Fotos oder Bilder, Skizzen usw. wird gespart. Man kann von der größten Softwarefirma der Welt mehr erwarten....



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Entwurfsmuster einsetzen
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: Brandon Goldfedder
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
Einfach eine Unverschämtheit


Wir schreiben das Jahr 2002 und Addison Wesley scheint weder das Internet noch die CD bekannt zu sein. Wie sonst könnte man sich erklären, daß von 168 Seiten 53 Seiten liebevoll dem Source der Beispielprogramme gewidmet sind.Inhaltlich auf dem Niveau von im Internet frei zugänglichen Quellen "gewürzt" mit ein paar Anekdoten.Insgesamt eine herbe Enttäuschung. Da sind die Standardwerke jederzeit vorzuziehen. Den Bezug zur Praxis holt man sich besser und billiger aus dem Internet.



Produkt: Broschiert
Titel: Heyne Kompakt Info, Nr.73, HTML, schnell und einfach
Verlag: Heyne
Autoren: Malte Borges
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
kompletter schwachsinn!


dieses buch ist eine gute unterhaltung für jemanden, der auf einer einsamen insel lebt und ein bisschen abwechslung benötigt! aber wenn man mit dem wissen dieses buches versuchen würde eine homepage zu erstellen - was ja in letzter instaz der sinn der sache ist wird man feststellen müssen, dass es nicht möglich ist. und zwar aus mehreren gründen:
1) es stehen aussagen im direkten wiederspruch und wenn man sie ausprobiert, funktioniert weder das eine noch das andere! 2) es sind einfach sachliche fehler! 3) es wird nicht im geringsten auf irgendwelche probleme eingegangen
also: vergessen sie dieses buch!



Produkt: Broschiert
Titel: Compilerbau, 2 Tle., Tl.1
Verlag: Oldenbourg
Autoren: Alfred V. Aho, Ravi Sethi, Jeffrey D. Ullman
Kundenbewertung: 4/5
Kundenbewertung - 4 von 5 Sternen
Ein Standardwerk


Nicht umsonst wird das "Drachenbuch" als ein Quasi-Stadardwerk im Bereich des Compilerbaus gehandelt.Zu meinem Vorhaben, einen eigenen Übersetzer zu programmieren, deckte ich mich mit behandelnder Literatur ein, und ich bin froh, daß ich mir beide Bände gekauft habe, weil ich nirgends - wohlgemerkt als Nichtinformatiker - so tiefgehend und plastisch die einzelnen Schritte und Komponenten, das Für und Wider, Problemchen und Lösungen in diesem doch recht komplexen und wichtigen Teilbereich der Informatik, veranschaulicht bekommen habe.In dem ersten Band finden sich sämtliche Schritte erklärt, welche die Vorgänge in einem Compiler beschreiben, die in der Analysephase eines Quellcodes von statten gehen.
Der zweite Band befaßt sich schlußendlich mit Zwischencodedarstellung, Optimierungsmethoden, Zielcodegenerierung und es befindet sich noch ein interessantes Kapitel darin, welches sich an Leute richtet, die tatsächlich die Planung und Programmierung eines Compilers ins Auge fassen.
Unter allen Internet-Recherchen, die ich bislang angestellt habe, um mich eingehend über Compilerbau zu informieren, fand ich immer wieder Verweise auf das berühmte "Drachenbuch". Für mich zahlte sich die Investition darin aus, weil mir dieses Standardwerk die letzten Fragen zu dem Thema beantworten konnte.
Sicherlich wär eine aktualisierte Auflage mit Behandlung von Objektorientierung und neueren Moden der Programmiersprachen, wünschenswert gewesen (und daher gebe ich "nur" 4 Sterne), allerdings ändern sich gewisse Dinge nie, und deshalb hat dieses Werk auch nach wie vor Aktualität und eine umfassende Gültigkeit.



Produkt: Broschiert
Titel: Linux kurz & gut
Verlag: O'Reilly
Autoren: Daniel J. Barrett
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Referenz im Kleinformat


Habe eine abgespeckte Probeausgabe in einem Linux Magazin erhalten und ich wusste sofort: Ich brauch das komplette Buch! Auf ca. 200 Seiten wird so ziemlich jeder grundlegende Befehl erklärt, den man zum täglichen arbeiten mit der Konsole unter Linux braucht! Für Profis und langjährige Linux-User wird die Referenz eher uninteressant sein, aber gerade für Anfänger und fortgeschrittene Benutzer ist es eine gute Alternativ für die (meist englischen) man-Pages.Fazit: Für den Preis ein Muss!



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Spieleprogrammierung in C++ - 2D-, 3D- und Netzwerkspiele mit DirectX, mit 2 CDs
Verlag: Galileo Press
Autoren: Ulrich Kaiser
Kundenbewertung: 5/5
Kundenbewertung - 5 von 5 Sternen
Nur zu empfehlen!!!


Ich habe mir dieses Buch vor einigen Wochen gekauft, und war erstaunt wie einfach man ein Tetris Spiel programmieren kann. Als ich fertig war habe ich mich gleich mit der Entwicklung eines TicTacToe Spiels gemacht und es im Zeitraum von einer Woche realisiert!. Der 3D Teil (vor allem die Grundlagen der Geometrie) sind da schon etwas schwerer, der Autor versucht jedoch das ganze Buch über alle Listings und Funktionen verständlich zu erklären, sodass es auch dem Ottonormalverbraucher nicht zu schwer fällt, dies auch zu verstehen. Jedoch sollte man schon einigermaßen C++ Kenntnisse in Konsolen- und Windowsprogrammierung haben, hierfür empfehle ich "Jetzt lerne ich Spieleprogrammierung" von Christian Rousselle.Ansonsten hat mir dieses Buch gut gefallen, deshalb auch 5 Sterne!



Produkt: Broschiert
Titel: Der Hacker
Verlag: Heyne
Autoren: Christian Zimmermann
Kundenbewertung: 1/5
Kundenbewertung - 1 von 5 Sternen
inkompetent


Wer aus einer richtigen Hackerszene kommt, der weiß, daß dieses Buch fern von der Realität ist. Ein weiteres kommerzielles Produkt, daß sich an dem neuen Trendwort "Hacker" bedient aber leider nichts bietet, was auch annähernd damit zu tun hat.



Produkt: Gebundene Ausgabe
Titel: Das UML-Benutzerhandbuch .
Verlag: Addison-Wesley
Autoren: Ivar Jacobson
Kundenbewertung: 2/5
Kundenbewertung - 2 von 5 Sternen
Nachschlagewerk zum Einsatz der UML?


Das Buch von Booch, Rumbaugh und Jacobson gibt in Teil 1 eine kurze Übersicht über die UML und insbesondere über die verwendeten Konzepte. Dies ist der Abschnitt des Buches der konsistentesten Eindruck macht. Teil 2-6 diskutieren Einzelaspekte der UML im Detail. Die einzelnen Besprechungen gliedern sich jeweils in "Erste Schritte", "Begriffe und Konzepte", eine Beschreibung wann diese Begriffe und Konzepte eingesetzt werden oder werden können, einige Kommentare zur Möglichkeit von Reverse Engeneering und zuletzt folgen "Hinweise und Tipps". Diese Gliederung sollte das Buch zu einem guten Nachschlagewerk machen, aber leider unterteilen die Autoren das Thema auch noch in grundlegende und weiterführende Modellierung, so daß Informationen zu einem Thema über das Buch verteilt werden. So findet sich die Klassenmodellierung sowohl in Kapitel 1 als auch in Kapitel 9, Assoziationen sind in Kapitel 5 und 10. Klassen wie gesagt in Kapitel 4, die zugehörigen Klassendiagramme in Kapitel 8, Instanzen und Objektdiagramme werden in Kapitel 13 und 14 behandelt. Die Hinweise und Tipps erwecken beim kontinuierlichen Lesen den Eindruck sich ständig zu wiederholen. Häufig findet man die Formulierung "Ein gutes XYZ ist: - einfach, - effizient, - verständlich" und der Hinweis, daß die Elemente so anzuordnen sind, dass sich die Linien möglichst wenig überschneiden wird 10 mal wiederholt (in jedem dritten Kapitel). Dies ist bei einem Nachschlagewerk zu entschuldigen. Nicht zu entschuldigen ist, dass der Anhang des Buches eine Kurzbeschreibung der Elemente der UML Notation und der Standard Stereotypen, etc. enthält, ohne Verweise auf die Stellen im Buch, wo diese eingehender beschrieben werden.
Die Paragraphen werden ständig von Einrückungen unterbrochen, die mit schwarzen fett gedruckten Pfeilen markiert sind. Leider enthalten diese Einrückungen in den seltensten Fällen Kernsätze, sondern Hinweise auf die im Buch verteilten Informationen zum gerade behandelten Thema. Aufgrund der starken Kennzeichnung wird das Auge des Lesers sofort auf diese belanglosen Hinweise gelenkt und stören den Lesefluß erheblich. Obwohl ich nicht anmaßend sein möchte, möchte ich den Autoren/Layoutern empfehlen Knuth's TeXbook zu lesen, dessen Buch ebenfalls grundlegende und weiterführende Informationen enthält. Knuth schafft es durch geschickte Wahl des Layouts den Leser ohne Anstrengung zwischen den beiden Teilen unterscheiden zu lassen. Dies ist in diesem Buch nicht der Fall. Hier muß geblättert werden.
Die Autoren liefern ein vollständiges Benutzerhandbuch mit vielen nützlichen Hinweisen zum Einsatz von UML. Um es als Nachschlagewerk benutzen zu können, würde ich mir ähnlich viele Querverweise im Anhang wünschen, wie im laufenden Text. Aufgrund der Unterteilung in grundlegende und weiterführende Modellierung ist viel Blättern angesagt um erschöpfend über ein zusammenhängendes Thema informiert zu werden.



Buchbesprechung, IT Bücher, Buchgeschäft, Amazon Buchbesprechungen, Buchbesprechungen, Kunde Meinung, Kunde kommentiert, Buchinfo, Bucheinband, Buch ASIN, Buch ISBN, Amazon.de IT Bücher, Amazon.de Buch Info, CSS Bücher, HTML Bücher, C++ Bücher, Perl Buch, Java Buch, Javascript Buch, DHTML Buch, SQL Buch, MSSQL Buch, MySQL Buch, PHP Buch, ODBC Buch, Flash Buch, Macromedia Buch, Buchhandlung, Bücher, Buecher, Literatur, Versandbuchhandlung, Shop, Buch, Internet-Buchhandlung, Buchbestellung, bestellen, bücher, Online-Buchhandlung, Buchtips, Rezensionen, Kritiken, Buchtips, Geschenke, Geschenkgutscheine, Internetbuchhandlung, Literaturtips, Buchversand, Partnerseite von Amazon.de, Versandbuchhandel, Internetbuchhandlung